* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Manchmal..

Manchmal ist es besser sich das schlimmste einzureden, denn wenn es wirklich so weit gut, ist man darauf schon mal etwas vorbereitet. Wenn man sich hingegen nur das gute einredet und es tritt das schlimmste ein, verletzt es einem umso mehr. Deshalb denke ich jetzt einfach um und geh vom schlimmsten aus und bis jetzt funktioniert es. Ich weiß nur nicht ob ich wirklich bereit für die Wahrheit bin. Ob ich es wirklich ertragen würde wenn es wirklich so wäre. Ich denke ich würde das jetzt noch nicht wahrhaben wollen. Irgendwann, nur nicht jetzt. Manchmal weiß ich überhaupt nicht mehr was ich will. Andererseits will ich weiter hoffen und mir das gute einreden aber auf der anderen Seite will ich die Wahrheit. Die Klarheit. Ich würde manchmal gerne wissen was du machst, ob du wirklich schon eine feste Beziehung hast, die ich dir wirklich gönne oder ob du manchmal auch noch an mich denkst und manchmal auf das Gefühl hast mich anschreiben zu wollen. Ja du hast gesagt du denkst nicht mehr an mich. Das es dir egal ist wie es geendet hat. Das du gut ohne mich klar kommst ( Vermutlich auch noch besser!?). Wenn ich mir so Verläufe durchlese, weiß ich das es vorbei ist. Du hast ja schon früher gesagt das du entweder noch mit mir glücklich ist, du mich irgendwann doch lieben kannst oder nicht. Du hast fiese Dinge zu mir gesagt. Gemeint das du dich nicht mehr so um mich sorgst. Dir egal ist was ich mache. Doch ist das alles wahr oder wolltest du mich so verletzten wie ich dich verletzt habe? Manchmal will ich nur die scheiß Wahrheit wissen. Aber ich hab Angst vor der Wahrheit. Denn manchmal oder öfters tut sie verdammt weh. Aber ich möchte nicht mehr in einer Lüge leben. Ich will nicht jeden an dich denken und mich fragen was du machst. Ob du jedes Wochenende deinen Spaß hast, mit anderen. Den das sollte mir eigentlich auch egal sein, immerhin sind wir getrennt. Du lebst dein Leben und ich meins. Aber es ist nicht fair das du es dir einfacher machst. Und es zerreist mich mehr mich zu fragen was wahr ist und was falsch, anstatt die Wahrheit zu wissen. Ich hoffe, auch wenns dämlich ist, das irgendwann der Tag kommt , bei dem wir uns aussprechen. Wir den Kriegspfad beenden und irgendwann, auch wenn das jetzt alles unmöglich erscheint, normal miteinander reden können. Du fehlst mir als Mensch und nicht als Partner.
9.12.14 16:20
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung