* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Richtig oder falsch?

Heute stell ich mir wieder die Frage was eigentlich Richtig und was falsch ist. Ist es richtig nichts zu tun oder ist es falsch? Wäre es falsch was zu tun? Ich weiß es nicht. Es würde Sinn machen das es richtig ist nichts zu tun. Wozu kämpfen, wenn es eh zu spät ist. Aber auf der anderen Seite sagt man doch immer man soll um das kämpfen was man liebt. Doch warum? Wenn es vorbei ist, ist es vorbei. Kämpfen macht einen immer mehr kaputt. Ich ändere jeden Tag meine Meinung. Manchmal will ich dir schreiben, einfach nur schreiben. Ich male mir die schönen Dinge aus. Doch dann denke ich was ist wenn du nicht zurück schreibst, gemein bist oder sonst irgendwas, was mich verletzt? Das würde mich zurückwerfen. Aber da zu sitzen und nichts zu tun.. das tut mir auch weh. So bin ich einfach nicht. . Aber ich muss. Dennoch hoffe ich jeden Tag weiter. Ich weiß nicht mehr wie ich weiter machen soll. Schweigen oder reden? Rum weinen oder weiterleben, so als ob nie was gewesen wäre. Beides ist nicht leicht. Deshalb die Frage, was ist richtig und was falsch?
10.12.14 21:21


Werbung


AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

Heilige Scheiße ! :D Nicht nur das ich ständig irgendwelche Verläufe sehe, bei dem ich sehe wie scheiße ich dich bedrängt habe und jeden Tag die gleichen Fragen gestellt habe, sondern die Tatsache das wir beide Idioten sind ! Ehrlich, wärst du einmal wirklich auf die Fragen eingegangen, nur einmal, denkst du ich hätte dich dann fast jeden Tag darauf nochmals gefragt? Lass mich überlegen NOOO! Langsam seh ich ein das nicht nur ich schuld bin. Ja ich hab den größten Mist gebaut. Aber du, du bist immer weggerannt. Vor jedem scheiß Problem das war. Wenn du mal keine Lust auf mich hattest, mal paar Tage Auszeit wolltest, hast du es NIE, NIE und NIEEEEEEEEEEEEEEE heilige verfickte scheiße gesagt. Nein du hast mich Ignoriert. Ich habe dir jedes mal gesagt, komm zu mir und sag wenn du deine Ruhe haben möchtest. Es ist okay. Das ist normal. Bin ja nicht der einzige Mensch in deinem Leben. Aber nein, der Herr war ja verdammt nochmal erstens zu feige oder zweitens sich zu fein dafür. Ja und danach bin ich dann immer die schuldige die sich dann immer dachte mein gott was hab ich jetzt schon wieder gemacht. Danach kamst du immer mit ja brauchte Freiraum. Das kann man DAVOR sagen und NICHT DANACH! Als du mich nicht mehr oft oder gar nicht mehr mitgenommen hast, egal wo, war deine Antwort immer es sei nichts. Nach DREI MONATEN!! kamst du dann mal mit der Wahrheit. Super, immer danns wenns zu spät ist. Habs ja davor schon eingesehen warum. Mein Benehmen war daneben. Seh ich auch ein. Aber das kann man mir ruhig sagen. Bin ich so ein Unmensch, Herr Gott. Sind wir im Kindergarten. Und siehst du. Wieder das Selbe jetzt. Anstatt mir zusagen wie du fühlst und denkst rennst du schon wieder weg. Beleidigst mich und baust dir eine Mauer drum rum. Tust auf cool und gelassen. Langsam glaub ich das ist nur eine Fassade die hoffentlich irgendwann mal zusammen bricht. Wieso bekommst du nicht einfach deinen Mund auf? Es gibt ja auch andere Dinge wie reden. Zum Beispiel en Brief, aber das ist dir vermutlich auch zu fein und zu viel Arbeit für so einen Bedeutungslosen Menschen wie mich. Wie meintest du mal ? Ich soll ja froh sein eine von deinen vier exfreundinnen zu sein, dann war ich ja nicht so mind. HALLO? Für wen oder was hälst du dich eigentlich. Vollidiot. Vollidiot. Vollidiot. Aber ich bin nicht besser, weil du mir trotzdem fehlst, weil ich denke das mein A. irgendwo da noch drinnen ist. Ich würde gerne mit dir reden, ich vollidiotin. Aber du machst es einen so verdammt schwer. Wieso?
9.12.14 21:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung